Die Landeszentrale für politische Bildung präsentiert die von
ihr geförderten Kurse und Projekte der anerkannten
und nicht anerkannten Bildungsträger

Erweitern | Anbieter anzeigen | Drucken
bitte Suchwörter eingeben - z.B. Englisch, VHS, Bildungsurlaub, ...

« Zurück

Hamburg und Lessing

Dieses Angebot ist abgelaufen.

Als Lessing seine Stelle am „Deutschen Nationaltheater“ am Gänsemarkt antrat, glaubte er, eine Lebensstellung gefunden zu haben. Hier ließ er seine „Minna von Barnhelm“ uraufführen und lernte das kulturelle Leben der Stadt in allen Ausprägungen kennen. Doch schon im Frühjahr 1770, nach dem Scheitern des Theaterprojekts, zog Lessing weiter, um sich in den Folgejahren eine heute berühmte schriftliche Fehde mit dem Hamburger Hauptpastor Goeze zu liefern. Doch welche sozialen und räumlichen Verhältnisse hat Lessing eigentlich im damaligen Hamburg vorgefunden? Mit wem hat er verkehrt und welche Wege ist er gegangen? Hat er die Stadt als eine kunstfeindliche Handelsmetropole erlebt oder eher als städtische Ausprägung einer "Gelehrtenrepublik"? – Mit historischen Bildern und Texten begeben wir uns "vor Ort" auf die Suche.

Leitung: Frank Sommerkamp

Förderungsart: Politische Bildung (HH) Förderung Kurse 2018 (Landeszentrale für politische Bildung)

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrt
14.10.18
So.
1 Tag Wochenende 15 € Hamburg
Anbieteradresse
Staatspolitische Gesellschaft e.V.
Ohlsdorfer Straße 37
22299 Hamburg-Winterhude
Tel: 040 / 236 48 33-0
Fax: 040 / 236 48 33-19
Kontakt: Frau Hoppe, Mo-Do: 9.00 - 14:00 Uhr
www.sghamburg.de
kontakt@sghamburg.de

Anbieterdetails anzeigen...
Allgemeine Fragen zur Weiterbildung
W.H.S.B. Weiterbildung Hamburg Service und Beratung gemeinnützige GmbH
Steindamm 91
20099 Hamburg-St. Georg
Tel: 040 / 280 84 666
Fax: 040 / 28 08 46-99
Mo-Do: 10-18 Uhr, Fr: 9-17 Uhr
www.weiterbildung-hamburg.de
info@weiterbildung-hamburg.de