Die Landeszentrale für politische Bildung präsentiert die von
ihr geförderten Kurse und Projekte der anerkannten
und nicht anerkannten Bildungsträger

Erweitern | Anbieter anzeigen | Drucken
bitte Suchwörter eingeben - z.B. Englisch, VHS, Bildungsurlaub, ...

« Zurück

Jüdisches Leben im Grindel

Dieses Angebot ist abgelaufen.

Rundgang um die Bornplatzsynagoge

Bis zu ihrer Zerstörung 1938 (Abbruch 1939) befand sich direkt vor dem heutigen Abaton die größte Synagoge Hamburgs, die Bornplatzsynagoge. Zusammen mit der Talmud Tora Schule bildete sie das Zentrum jüdischen Lebens im Grindelviertel, in dem bis zu den Verfolgungen durch den Nationalsozialismus etwa die Hälfte der Hamburger Juden lebte und mit ihren Institutionen und Geschäften den Stadtteil prägte. Wir werden auf den Spuren jüdischen Lebens, die sich teilweise bis heute erhalten haben, durch das Grindelviertel gehen.

Ref.: Cornelia Manikowsky, Historikerin

Anmeldung erforderlich!

Förderungsart: Politische Bildung (HH) Förderung Kurse 2017 (Landeszentrale für politische Bildung)
Unterrichtsart: Präsenzunterricht i

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrt, Bemerkungen
19.09.17
18:00 - 20:00 Uhr
1 Tag Abends
Präsenzunterricht
Di.
7 € Joseph-Carlebach-Platz
20146 Hamburg-Rotherbaum

Treff.: Josef-Carlebach-Platz, vor den Tafeln zur Erinnerung an die Bornplatzsynagoge

Anbieteradresse
Die Neue Gesellschaft e.V.
Springeltwiete 1
20095 Hamburg-Altstadt
Tel: 040 / 44 75 25
Fax: 040 - 45 40 03
Kontakt: Antje Windler, Mo-Di: 10-12.30 Uhr, Do: 10-15 Uhr
www.die-neue-gesellschaft.de
kontakt@die-neue-Gesellschaft..

Anbieterdetails anzeigen...
Allgemeine Fragen zur Weiterbildung
W.H.S.B. Weiterbildung Hamburg Service und Beratung gemeinnützige GmbH
Steindamm 91
20099 Hamburg-St. Georg
Tel: 040 / 280 84 666
Fax: 040 / 28 08 46-99
Mo-Do: 10-18 Uhr, Fr: 9-17 Uhr
www.weiterbildung-hamburg.de
info@weiterbildung-hamburg.de