Die Landeszentrale für politische Bildung präsentiert die von
ihr geförderten Kurse und Projekte der anerkannten
und nicht anerkannten Bildungsträger

Erweitern | Anbieter anzeigen | Drucken
bitte Suchw?rter eingeben - z.B. Englisch, VHS, Bildungsurlaub, ...

« Zurück

Institut für die Geschichte der deutschen Juden

Rechtsform: Stiftung, gegründet 1966

Das Institut für die Geschichte der deutschen Juden (IGdJ) wurde 1966 eröffnet und widmete sich damit als erste Forschungseinrichtung in der Bundesrepublik ausschließlich der deutsch-jüdischen Geschichte. Als Stiftung bürgerlichen Rechts wird das Institut von der Freien und Hansestadt Hamburg getragen.

Zu den Hauptaufgaben des Instituts zählen vor allem die Forschung, Veröffentlichungen eigener und fremder wissenschaftlicher Studien sowie die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Die Wissenschaftler/innen dieser außeruniversitären Forschungseinrichtung lehren an der Universität Hamburg. Das Institut veranstaltet Konferenzen, Kolloquien und Gastvorträge in enger Zusammenarbeit mit in- und ausländischen Forschungsinstitutionen.

Quelle: Institut für die Geschichte der deutschen Juden

aktuelle Angebote

Zeige alle aktuellen Angebote des Anbieters...

Anbieteradresse
Institut für die Geschichte der deutschen Juden
Beim Schlump 83
20144 Hamburg-Rotherbaum
Tel: 040 - 42 838-2617
www.igdj-hh.de/IGDJ-home.html
kontakt@igdj-hh.de
Anbieternummer: 878161