Die Landeszentrale für politische Bildung präsentiert die von
ihr geförderten Kurse und Projekte der anerkannten
und nicht anerkannten Bildungsträger

Erweitern | Anbieter anzeigen | Drucken
bitte Suchw?rter eingeben - z.B. Englisch, VHS, Bildungsurlaub, ...

« Zurück

Hamburg im Nationalsozialismus 1933 bis 1945 [Oktober 2019]

Dieses Angebot ist abgelaufen.

Bildungsurlaub für Menschen mit Deutsch als Zweitsprache ab B2

Hamburg präsentiert sich gern als „weltoffene“, liberale Stadt. Die gewaltige Unterstützung, die die Nationalsozialisten auch in Hamburg aus der Bevölkerung erfuhren und die Bedeutung von Hamburg als „Führerstadt“ passen nur schwer in dieses Bild.

In dem Bildungsurlaub wollen wir unter anderem folgenden Fragen nachgehen: Wie konnten die Nationalsozialisten auch in Hamburg so viel Unterstützung aus der Bevölkerung gewinnen? Welche oppositionellen Strömungen, welchen Widerstand gab es, und welcher Verfolgung war die Opposition ausgesetzt? Wie erging es den verfolgten Menschen nach 1933 – den Sozialdemokraten, Kommunisten, Juden, Homosexuellen, Roma, Sinti, Ausländern und Menschen mit Behinderungen? Wo in Hamburg arbeiteten die 500.000 Zwangsarbeiter aus der Sowjetunion, aus Polen, Frankreich, Belgien und vielen anderen Ländern?

Wir besuchen verschiedene Gedenkstätten, zum Beispiel die KZ-Gedenkstätte Neuengamme. Schließlich sprechen wir auch darüber, was nach der Befreiung passierte und wie der Kampf um Erinnerung und Entschädigung aussah und aussieht.

Termin: Montag, 14. Oktober bis 18. Oktober 2019 (5 Termine, 40 Unterrichtsstunden)

Zeit: 09:00 Uhr bis 16.15 Uhr (inklusive Pausen)

Ort: Prinzessinnenzimmer - Seminarraum der Fabrique im Gängeviertel, Valentinskamp 34a, (4.OG), 20355 Hamburg

Preis: 30 Euro bitte passend in bar am ersten Tag mitbringen.

Anmeldung:
• Bei Ihrem Kursleiter/ Ihrer Kursleiterin an der VHS oder
• im DaF-Anmeldebüro der VHS, Schanzenstraße 77,
• per E-Mail an Corry Guttstadt: hamburg-kurse@zeromail.org / Tel. 040-730 80 501

Förderungsart: Politische Bildung (HH) Förderung Kurse 2019 (Landeszentrale für politische Bildung)
Bildungsurlaub (Bildungsfreistellung)
Zielgruppe: Migranten/-innen (Teilnehmende)

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrtBemerkungen
14.10.19 - 18.10.19
Mo., Di., Mi., Do. und Fr.
09:00 - 16:15 Uhr
5 Tage
(40 Std.)
Ganztägig
Bildungsurlaub
30 € Valentinskamp 34a
20355 Hamburg-Neustadt

Ort: Prinzessinnenzimmer - Seminarraum der Fabrique im Gängeviertel (4. OG)

Anbieteradresse
Volkshochschulverein Hamburg-Ost e.V.
Berner Heerweg 183
22159 Hamburg-Farmsen-Berne
Tel: 040 - 42 88 53-255
Fax: 040 - 428 853-284
Mo+Di: 14-18 Uhr, Di+Mi: 9-13 Uhr
www.vhs-verein.de
vhs-verein@web.de

Anbieterdetails anzeigen...
Allgemeine Fragen zur Weiterbildung
W.H.S.B. Weiterbildung Hamburg Service und Beratung gemeinnützige GmbH
Steindamm 91
20099 Hamburg-St. Georg
Tel: 040 / 280 84 666
Fax: 040 / 28 08 46-99
Mo-Do: 10-18 Uhr, Fr: 9-17 Uhr
www.weiterbildung-hamburg.de
info@weiterbildung-hamburg.de