Die Landeszentrale für politische Bildung präsentiert die von
ihr geförderten Kurse und Projekte der anerkannten
und nicht anerkannten Bildungsträger

Erweitern | Anbieter anzeigen | Drucken
bitte Suchw?rter eingeben - z.B. Englisch, VHS, Bildungsurlaub, ...

« Zurück

Das Schuljahr 2020/21: bleibt alles anders?

Dieses Angebot ist abgelaufen.

Online-Diskussion mit Hamburgs Schulsenator Ties Rabe und dem Bildungsforscher Prof. Dr. Kai Maaz

Die Hamburger Schulen sind seit Ende Mai wieder geöffnet – rund 12 Wochen, nachdem die Schüler/innen ihre Klassenräume für die Frühjahrsferien verlassen haben. Von einem Unterricht wie vor Ausbruch der Corona-Pandemie sind Hamburgs Schulen aber noch weit entfernt: Die Schüler/innenzahl ist reduziert, es gelten Hygieneregeln zum Infektionsschutz und vieles muss nach wie vor zu Hause geschehen. Weiterhin stehen somit Schüler/innen, Lehrkräfte, Eltern und Schulverwaltungen vor großen Herausforderungen.

Entsprechend drängend ist die Frage, wie es mit den Schulen nach den Sommerferien weitergeht. Eine von der Friedrich-Ebert-Stiftung eingesetzte Experten/-innenkommission hat in diesen Tagen umfangreiche Vorschläge für das Schuljahr 2020/21 vorgelegt. Diese zeigen drei Szenarien auf, wie das kommende Schuljahr gestaltet werden kann, das voraussichtlich kein „normales“ Schuljahr werden wird. Zudem machen die Experten/-innen praktische Vorschläge, wie die gegenwärtigen Herausforderungen für Schüler/innen und Lehrer/innen auch bewältigt werden können. Aus Hamburg wiederum kam jüngst der Vorschlag, einen zweiwöchigen „Lernsommer“ am Ende der Ferien anzubieten, in dem freiwillig das aufgearbeitet werden kann, was coronabedingt liegen geblieben ist.

Zur Online-Diskussion über das Schuljahr 2020/21 in Hamburg und die Vorschläge der FES-Kommission sind Sie herzlich eingeladen. Es sprechen:

  • Senator Ties Rabe, Präses der Behörde für Schule und Berufsbildung der Freien und Hansestadt Hamburg
  • Prof. Dr. Kai Maaz, Geschäftsführender Direktor des Leibniz-Instituts für Bildungsforschung und Bildungsinformation sowie Vorsitzender der FES-Kommission

Moderation: Anna Lehmann, Journalistin bei der taz - die tageszeitung

Bitte melden Sie sich zu dieser Online-Diskussion unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse an - am einfachsten über diesen Link: https:/­/­www.­fes.­de/­veranstaltungen/­?Vera.­.­.

Wir versenden am 25. Juni eine Bestätigungsmail mit den Zugangsdaten zur Zoom-Konferenz sowie Hinweisen zum Datenschutz.

Weitere Infos vom Anbieter

Förderungsart: Politische Bildung (HH) Förderung Kurse 2020 (Landeszentrale für politische Bildung)
Unterrichtsart: E-Learning

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrtBemerkungen
26.06.20
Fr.
13:00 - 14:15 Uhr
1 Tag Nachmittags
E-Learning
kostenlos Online-Veranstaltung-Altstadt

Online auf der Plattform Zoom

Anbieteradresse
Friedrich-Ebert-Stiftung e.V. - Julius-Leber-Forum
Schauenburgerstraße 49
20095 Hamburg-Altstadt
Tel: 040 / 32 58 74 - 20
Fax: 040 / 32 58 74 - 30
Kontakt: Dietmar Molthagen
www.julius-leber-forum.de
hamburg@fes.de

Anbieterdetails anzeigen...
Allgemeine Fragen zur Weiterbildung
W.H.S.B. Weiterbildung Hamburg Service und Beratung gemeinnützige GmbH
Steindamm 91
20099 Hamburg-St. Georg
Tel: 040 / 280 84 666
Fax: 040 / 28 08 46-99
Mo-Do: 10-18 Uhr, Fr: 9-17 Uhr
www.weiterbildung-hamburg.de
info@weiterbildung-hamburg.de