Die Landeszentrale für politische Bildung präsentiert die von
ihr geförderten Kurse und Projekte der anerkannten
und nicht anerkannten Bildungsträger

Erweitern | Anbieter anzeigen | Drucken
bitte Suchw?rter eingeben - z.B. Englisch, VHS, Bildungsurlaub, ...

« Zurück

Politik am Mittag digital: Das Lieferkettengesetz - ein Weg zu mehr globaler Gerechtigkeit?

Dieses Angebot ist abgelaufen.

Wenn uns Bilder brennender oder eingestürzter Textilfabriken in Ländern des Globalen Südens erreichen, wie vor einigen Jahren in Pakistan oder Bangladesch geschehen, ist der Schock in Deutschland und Europa groß. Im Alltag ist vielen Menschen allerdings nicht bewusst, dass ihrem Kauf im Supermarkt oder in einer Boutique oftmals eine lange, globalisierte Produktionskette vorausgeht. Dabei kann es gut sein, dass das eigene T-Shirt in einer Fabrik gefertigt worden ist, in der Arbeitsschutz und Menschenrechte nicht gewährleistet sind.

Eine aktuelle Umfrage der Bundesregierung zeigt, dass vier von fünf Unternehmen ihre Lieferketten nicht kennen und ihrer Sorgfaltspflicht zum Schutz von Menschenrechten nicht ausreichend nachkommen. Dies zeigt, dass die bisher geltenden freiwilligen Vereinbarungen nicht ausreichen. Zahlreiche Menschenrechts- und Umweltorganisationen fordern seit Langem ein Lieferkettengesetz, dass Beschäftigte weltweit schützen soll. Mit dem Gesetz können Unternehmen für Missstände in ihrer Produktions- und Wertschöpfungskette haftbar gemacht werden und würden - so die Prognose - dafür sorgen, dass sich die Verhältnisse bei ihren Subunternehmen verbessern. Auch viele Politiker_innen sprechen sich inzwischen für ein solches Gesetz aus. Die Bundesregierung entwickelt derzeit einen Gesetzentwurf, begleitet von hitzigen politischen Diskussionen.

Bei der nächsten Ausgabe von "Politik am Mittag" diskutieren wir über die Pläne der Bundesregierung, Forderungen von NGO und Expert_innen, Reaktionen von Unternehmen und schauen auf die Lage der betroffenen Arbeitnehmer_innen im Globalen Süden.

Weitere Infos vom Anbieter

Förderungsart: Politische Bildung (HH) Förderung Kurse 2020 (Landeszentrale für politische Bildung)
Unterrichtsart: E-Learning

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrtBemerkungen
29.10.20
Do.
12:30 - 13:45 Uhr
1 Tag Nachmittags
E-Learning
kostenlos Online-Veranstaltung-Altstadt

online auf der Plattform Zoom

Anbieteradresse
Friedrich-Ebert-Stiftung e.V. - Julius-Leber-Forum
Schauenburgerstraße 49
20095 Hamburg-Altstadt
Tel: 040 / 32 58 74 - 20
Fax: 040 / 32 58 74 - 30
Kontakt: Dietmar Molthagen
www.julius-leber-forum.de
hamburg@fes.de

Anbieterdetails anzeigen...
Allgemeine Fragen zur Weiterbildung
W.H.S.B. Weiterbildung Hamburg Service und Beratung gemeinnützige GmbH
Steindamm 91
20099 Hamburg-St. Georg
Tel: 040 / 280 84 666
Fax: 040 / 28 08 46-99
Mo-Do: 10-18 Uhr, Fr: 9-17 Uhr
www.weiterbildung-hamburg.de
info@weiterbildung-hamburg.de